Andrew F. Photography
Evening sky from my front door (unedited)
——

The cricket sang, And set the sun, And workmen finished, one by one,         Their seam the day upon.
The low grass loaded with the dew, The twilight stood as strangers do With hat in hand, polite and new,         To stay as if, or go.
A vastness, as a neighbor, came, — A wisdom without face or name, A peace, as hemispheres at home, —         And so the night became.
— Emily Dickinson

Evening sky from my front door (unedited)

——

The cricket sang,
And set the sun,
And workmen finished, one by one,
        Their seam the day upon.

The low grass loaded with the dew,
The twilight stood as strangers do
With hat in hand, polite and new,
        To stay as if, or go.

A vastness, as a neighbor, came, —
A wisdom without face or name,
A peace, as hemispheres at home, —
        And so the night became.

— Emily Dickinson

Ready to bloom!
Cherry blossom, Washington, DC, 2014

Ready to bloom!

Cherry blossom, Washington, DC, 2014

Harpers Ferry, WV

Harpers Ferry, WV

Rebecca Lawrence

Rebecca Lawrence

Mit Ihren Augen voll Tränen kommt Sie zu mir, damit Sie sich beklagt. Vor Angst muss Sie an mich sich lehnen, Ihr armes Herz ist ganz verzagt. Und ich muss jetzt als Ihren Freund mich zeigen und weiss noch gar nicht, wie! Mir ist so selig, so eigen, dass ich dich halten darf; Gib Antwort, aber gib sie mit Schweigen: Bist du von selber so zu mir gekommen? ja oder nein? ja oder nein? Du musst es nicht mit Worten sagen - Hast du es gern getan? Sag, oder nur aus Not? Nur aus Not so alles zu mir hergetragen, dein Herz, dein liebliches Gesicht? Sag’, ist dir nicht, dass irgendwo in irgendeinem schönen Traum das einmal schon so war? Spürst du’s wie ich? Sag’; spürst du’s so wie ich? Mein Herz und Seel’ wird bei Ihr bleiben, wo Sie geht und steht, bis in alle Ewigkeit.
Kennedy Center, Washington DC

Mit Ihren Augen voll Tränen kommt Sie zu mir, damit Sie sich beklagt. Vor Angst muss Sie an mich sich lehnen, Ihr armes Herz ist ganz verzagt. Und ich muss jetzt als Ihren Freund mich zeigen und weiss noch gar nicht, wie! Mir ist so selig, so eigen, dass ich dich halten darf; Gib Antwort, aber gib sie mit Schweigen: Bist du von selber so zu mir gekommen? ja oder nein? ja oder nein? Du musst es nicht mit Worten sagen - Hast du es gern getan? Sag, oder nur aus Not? Nur aus Not so alles zu mir hergetragen, dein Herz, dein liebliches Gesicht? Sag’, ist dir nicht, dass irgendwo in irgendeinem schönen Traum das einmal schon so war? Spürst du’s wie ich? Sag’; spürst du’s so wie ich? Mein Herz und Seel’ wird bei Ihr bleiben, wo Sie geht und steht, bis in alle Ewigkeit.

Kennedy Center, Washington DC

Lamppost
Candace Nirvana

Lamppost

Candace Nirvana

Grasping at straws
Anna Catherine

Grasping at straws

Anna Catherine

Looking out the window
Anna Catherine

Looking out the window

Anna Catherine

I feel me
Anna Catherine

I feel me

Anna Catherine

Twist
Keira Grant
Baltimore, MD

Twist

Keira Grant

Baltimore, MD

Keira Grant
Baltimore, MD

Keira Grant

Baltimore, MD

Keira darkly
Baltimore, MD

Keira darkly

Baltimore, MD

Rebecca & Carly
White Marsh, MD

Rebecca & Carly

White Marsh, MD

Sarah

Sarah

Write it on your heartthat every day is the best day in the year.He is rich who owns the day, and no one owns the daywho allows it to be invaded with fret and anxiety.Finish every day and be done with it.You have done what you could.Some blunders and absurdities, no doubt crept in.Forget them as soon as you can, tomorrow is a new day;begin it well and serenely, with too high a spiritto be cumbered with your old nonsense.This new day is too dear,with its hopes and invitations,to waste a moment on the yesterdays.
—Ralph Waldo Emerson

Write it on your heart
that every day is the best day in the year.
He is rich who owns the day, and no one owns the day
who allows it to be invaded with fret and anxiety.

Finish every day and be done with it.
You have done what you could.
Some blunders and absurdities, no doubt crept in.
Forget them as soon as you can, tomorrow is a new day;
begin it well and serenely, with too high a spirit
to be cumbered with your old nonsense.

This new day is too dear,
with its hopes and invitations,
to waste a moment on the yesterdays.

—Ralph Waldo Emerson